Das schlechte Wetter hatte den ursprünglichen Pflanztermin pulverisiert, aber nun es doch klappte es doch. Gruppen aus vier Wettringer Kindergären (St. Monika, St. Martin, "Unsere kleine Farm" und "Die kleinen Strolche") beteiligten sich. Prima, dass schon die Vorschulkinder Zusammenhänge von Natur, Kultivierung und Ernährung im wahrsten Sinne "hautnah" erleben konnten. Der Oldtimer-Traktorenclub Wettringen beteiligte sich wieder an der Aktion und wird auch im frühen Herbst bei der Ernte wieder mit von der Partie sein. Als Sponsor der Initiative tritt der AA-Tal-Hof Specker auf, der u.a. eine Pflanzfläche in der Nähe seines Anwesens zu Verfügung stellt. 
Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache und mussten in ihrem Ehrgeiz mitunter gebremst werden. 
Neben dem eigentlichen Pflanzen durch die Kinder zeigte der Traktorenclub auch einige Gerätschaften, die für den professionellen Kartoffelanbau benutzt wurden bzw. werden. Drei bunte Trecker-Oldies weckten das besondere Interesse der Kleinen. Als ihnen schließlich auch noch kleine Rundfahrten mit den Traktoren angeboten wurden, waren sie hellauf begeistert.