Drucken
Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 5944

(Beiträge zur Heimatgeschichte von Werner Janning)

Unsere Heimatgemeinde feiert in diesem Jahr das 1175jährige Ortsjubiläum. Anlass genug, um sich ein wenig mit der Geschichte unseres liebens- und lebenswerten Ortes zu befassen. 

Wer die Geschichte kennt, kann die Gegenwart besser begreifen und die Zukunft besser gestalten. Das gilt auch für die Heimatgeschichte.

Auch in der heutigen so genannten globalen und schnelllebigen Welt ist „Heimat“ von großer Bedeutung für das Wohlfühlen und die Geborgenheit der Menschen. Auch junge Menschen spüren im Laufe der Jahre, wie wichtig es ist, irgendwo geerdet, verwurzelt zu sein. „Heimat ist da, wo wir verstehen und verstanden werden!“ Gemäß diesem Wort des Philosophen Karl Jaspers können  die heimatgeschichtlichen Streifzüge vielleicht ein wenig beitragen zu dem  Zugehörigkeitsgefühl zu Wettringen, zu den Menschen, zur Kultur und zur Landschaft.

Das Buch von Wilhelm Brockpähler „Wettringen - Geschichte einer münsterländischen Gemeinde“  aus dem Jahre 1970 vermittelt einen umfassenden Überblick über die Wettringer Geschichte. Dieses Heimatbuch bildet die Hauptquelle meiner Beiträge.  Mir ging es darum, Brockpählers ausführliche und detaillierte Informationen auf die wichtigsten Fakten zu kürzen.

Die zweite Hauptquelle ist  das gut aufbereitete Gemeindearchiv, das mir neben eigenen Unterlagen bei der Fortschreibung der jeweiligen Themen eine große Hilfe war. Für die sachkundigen Hinweise von Gemeindearchivar Lothar Hempel und etliche Informationen aus der Bevölkerung des „Hiärtken van de Wiält“ bin ich sehr dankbar.

Wettringen, im „Jubiläumsmonat Juni 2013“
Werner Janning

Inhaltsverzeichnis
Auszüge aus der Broschüre

 

Die Broschüre ist im Bürgeramt  (Rathaus) und vormittags im Heimathaus für 3 Euro zu erwerben